In Deutschland im Winter ein paar Tage Urlaub zu machen birgt die Gefahr, dass man gegebenfalls im Regen versinkt. Ich kenne nur wenige Orte, wo einen diese Überraschung nicht unlustig werden lässt und einer dieser Orte ist definitiv die Insel Sylt.

Nun, ich kann schon die Stimmen hören, die da sagen “ach, sieh an – die Schicki-Micki-Insel”. Nein, nichts von alledem suchen wir dort. Natürlich kann man dies auch haben – Sommer wie Winter – aber wir lieben gerade im Winter die raue See und vor allen Dingen, dass man viel Platz hat…Sylt im Februar ist, wenn man nicht gerade zur Biike (Biike ist eine norddeutsche Tradition…) dort ist, menschenleer. Lange Strandspaziergänge, wo man keinen anderen Menschen trifft, sind also keine Seltenheit. Wer schon einmal an der Nordsee gestanden hat und der Wind pustet mit Stärke 10 weiß, wie schön dies den Kopf frei macht. Die Wellen bieten ein beeindruckendes Schauspiel und man spürt förmlich die Kraft der Natur…es ist einfach herrlich.

…ein Strandspaziergang ist für 2 und 4 Beiner eine tolle Sache…

Umso schöner ist es natürlich dann auch ein schönes Hotel zu finden und dort auch bei Regen und Sturm nach einem Strandspaziergang entspannen zu können.

Essen geht immer auf Sylt…Milchreis mit roter Grütze, Kuchen in der Kupferkanne oder Garnelen vom Grill im Dorfkrug in Kampen

Wir waren schon in vielen Hotels auf der Insel und man fühlt sich schnell zu Hause. Aber diesmal muss ich sagen, hatten wir besonderes Glück. Im Winter sind wir gerne in Westerland – sonst meiden wir diesen Ort eher. Aber um diese Jahreszeit bietet Westerland Strand, Unterhaltung, gutes Essen, Wein 🙂 und eben schöne Hotels….

Wir sind fündig geworden auf einer der Hotelplattformen, die Traumurlaub zu Traumpreisen versprechen. Es war nicht gelogen…wenn Ihr einmal in Westerland Urlaub machen möchtet dann können wir insbesondere zu dieser Jahreszeit das Hotel Villa Monika empfehlen.

Es ist ein wunderbarer Rückzugsort und nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt. Auch sind es nur ein paar Schritte bis ins Zentrum nach Westerland und somit ein idealer Ankerplatz für ein paar entspannte Urlaubstage.

Ihr werdet Euch fragen, was denn die Villa Monika so besonders macht. Nun, zum einen sind die Zimmer und Suiten wirklich sehr schön gestaltet…cosy, also kuschelig und in warmen Erdtönen gehalten.

Ist das nicht toll? So wunderschön ist der Eingang und der Flur gestaltet…

Man hat das Gefühl heim zu kommen….so angenehm wird man dort als Gast behandelt. Für uns ist es natürlich auch wichtig, dass unser vierbeiniger Freund Paul willkommen ist – ebenfalls kein Problem. Überhaupt ist das “Kümmern” um den Gast das Schönste an diesem liebevoll dekorierten Ort.

Wer es besonders behaglich mag, kann sogar auf dem Zimmer frühstücken und wird morgens zu der gewünschten Uhrzeit mit diesem besonderen Service verwöhnt.

Kleine Eindrücke einer liebvoll gestalteten Suite…wunderschön.

Ich kann Euch daher nur empfehlen, falls Ihr Sylt einmal in Eure Urlaubsüberlegungen einbezieht Euch bei der Villa Monika zu erkundigen, ob noch ein Zimmer frei ist – Ihr werdet sicher genauso begeistert sein, wie wir.

Bis bald…oder wie man im hohen Norden sagt…Moin, Moin

Eure Gesa