Vintage View – mehr als Mode

Vintage View – mehr als Mode

Wer Martina und Thorsten Herbst kennenlernt merkt sehr rasch, dass „Vintage“ hier nicht nur ein kleines flackerndes Licht ist, sondern ein Teil Ihres Lebensgefühls. Die guten alten Zeiten inspieren beide und eine Beschäftigung mit diesen Dingen ist nicht nur ein Geschäft sondern ist Überzeugung, Leidenschaft und kreativer Umgang.

Wer beide kennt weiß aber auch, wie das Interesse schnell eine Art Schnellballsystem wird und wie ein zunächst kleines Zeitfenster recht schnell raumgreifender Lebensinhalt wird.

Interesse bestand schon immer für die 40-er bis 70er Jahre und neben Mode ist es vor allen Dingen die Musik, die beide mögen. Rock- and Roll und Jazz lässt das Herz der beiden höher schlagen und die Zehen wippen.

Als Martina nach der Schwangerschaft zu Hause die Elternzeit genoß und nicht so recht wusste, wo sie die überschüssige Energie investieren sollte, wurde die Idee zu Vintage View geboren. Zunächst waren es nur ein paar Stunden….aber durch den wachsenden Erfolg und vor allen Dingen die Freude an den Themen und das positive Feedback all derer, die von ihrer Energie profitierten :-), wurde rasch mehr daraus und seit nunmehr 5 Jahren ist sie der kreative Kopf von Vintage View und somit die Leidenschaft mehr zu ihrem zweiten Baby geworden.

Aber die Ideen sprühten weiter und so wuchs mit jedem Jahr der Ideenreichtum und auch die weiteren Puzzlesteine neben dem Online-Shop. Heute ist Vintag View vor allen Dingen bekannt für wunderbare Homeshopping-Parties und für die charakteritischen Modeschauen. Wer einmal eine solche Modeschau erlebt hat, fühlt die fröhliche Stimmung und die Möglichkeiten, die eine solche Mode bietet. Selbst Damen, die nicht gerne Kleider tragen, lassen sich gerne „gefangen nehmen“, denn Martina berät ehrlich und empfiehlt nur das, wovon sie auch überzeugt ist.

Aber am Ende geht es nicht (nur) um Mode, Schmuck, Shopping-Parties oder Modeschauen…am Ende geht es darum ein bisschen Spaß in unseren grauen Alltag zu bringen und die Damen zu ermuntern ihre Weiblichkeit zu leben.

Genau für dieses Gefühl danken wir Dir, liebe Martina und natürlich auch Dir, lieber Thorsten, denn Du unterstützt dieses Engagement.


Martina und Thorsten Herbst
Foto: Andy B. Fotografie

Seid gespannt, was für tolle Ideen Martina noch entwickelt und unseren Alltag damit ein gutes Stück bunter macht.

Vintage lebt und ist moderner denn je!

ALL AMERICAN DAY US-Cars’n BIKES

ALL AMERICAN DAY US-Cars’n BIKES

All Amercian Day 12.August 2018

Autohaus Willscheidt am 12.August 2018

Amerikanische Fahrzeuge….immer noch DER Traum schlechthin. Dabei träumen von diesen wunderbaren Autos und Motorrädern beileibe nicht nur Männer, nein – auch Frauen können sich mit wachsender Begeisterung hieran erfreuen.

Wenn man (oder eben frau) einmal infiziert ist, dann gibt es sowieso kein Entrinnen mehr. Eigentlich entscheidet sich ab diesem Zeitpunkt nur noch, wie „abhängig“ man wird.

Die Infektion *grins* geht oftmals nur schleichend und kaum merklich voran. Zunächst schaut man die tollen Autos und Motorräder einfach nur an und irgendwann erliegt man aber derart massiv der Faszination, dass man nur noch eins will….ein Auto oder Motorrad sein eigenes nennen. Als Suchthöhepunkt kann man dann sicherlich die Kombination „Vintage und Auto“ bezeichnen…allerdings ohne derzeit bekanntes Gegenmittel . Die schicken, oft sehr farbenfrohen Automobile lassen jedes Liebhaberherz höher schlagen.

Wenn man soweit erst einmal gekommen ist, dann ist der Weg zum bekannten Autohaus Willscheidt in Lohmar nicht mehr weit. Denn natürlich braucht man ab und an einen guten Rat oder aber einfach eine Autohaus des Vertrauens, die den eigenen Traum unterstützt.

Und so kommt es, dass über die Jahre natürlich eine wachsende Kundenklientel auch Ideen reifen lässt und daher gab es auch in diesem Jahr am 12.08.2018 den ALL AMERICAN DAY im Autohaus Willscheidt in Lohmar.

An diesem Tag stehen jedoch nicht nur die US-Cars’n Bikes im Vordergrund, sondern es wird etwas für die gesamte Familie geboten. Von Live-Music, Kinderschminken, über die TIKI Bar bis hin zur Modenschau von Vintage-View. In diesem Jahr natürlich heiss begehrt: der Eiswagen, denn bei den sehr sommerlichen Temperaturen war eine Abkühlung sehr willkommen.

In diesem Jahr waren wir von Vintage-View sogar direkt mit 2 Modenschauen im Programm eingeplant und wir konnten dem Motto „Fifties Fashion Show“ mehr als gerecht werden, wenn man die positive und begeisterte Resonanz auf diese Shows so deuten darf. Und genau dies macht ja den Reiz aus – mit der Modenschau Freude bereiten. Eine besondere Herausforderung für unsere Damen war die steile Treppe zur Bühne, aber mit galanter Unterstützung von zwei Herren, wurde auch dies mit Bravour gemeistert.

In den Modenschauen selbst konnte man natürlich schöne, femine Petticoatkleider und zauberhafte Kombinationen aus Rock und Bluse bewundern. Fröhliche Akzente konnten durch tolle Flamingo- und Polkadotdrucke gesetzt werden. Zu begleitender Rock & Rollmusik wirbelten die Damen und zeigten, wie wunderbar eine derartige Mode kleidet. Das Tüpfelchen auf dem I und das kennt man ja schon aus unseren Modeschauen war wie immer der Originalschmuck aus den 50-er und 60er Jahren, der dann das ohnehin schon tolle Bild abrundet. Natürlich gibt es viele schöne Bilder, aber ein besonderes Highlight sind natürlich Eindrücke, die hinter der Bühne entstehen und da diese meist im Verborgenen liegen, hoffen wir, dass unser kleines Video dazu besonders viel Anklang findet.

Wir freuen uns schon aufs nächste Mal….

Martina Herbst und Gesa Wesemeyer

P.S.: und wenn Ihr Lust habt, meldet Euch bei Vintage-View. Denn ein privates Shoppingerlebnis im Kreise Deiner Freundinnen ist natürlich besonders spannend.

Eine kleine Zeitreise – Jump & Jive BBQ in Linz

Eine kleine Zeitreise – Jump & Jive BBQ in Linz

Einmal im Jahr  treffen sich die Rock’n Roll und Vintage-Verrückten im schönen Linz am Rhein. Dort bietet das Hotel Weinstock die ideale Kulisse, um sich in die „good old times“ versetzen zu lassen. Natürlich kann unser Blog-Bericht nur einen kleinen Einblick geben, aber vielleicht hat der eine oder andere Lust bereits im nächsten Jahr selbst als Besucher einmal das besondere Ambiente aufzusaugen und sich vom Vintage-Fieber packen zu lassen.

Das Hotel Weinstock mit dem wunderschönen Garten selbst ist ein Kleinod aus den 50-er Jahren und lässt alle eintauchen in eine Welt, die vor allen Dingen, die positiven Werte der von uns allen so geliebten Zeit in den Vordergrund stellt. (Wer will sich auch schon mit den negativen Dingen beschäftigen).

Wenn die Petticoats unter den Kleidern rascheln und die Motoren der charaktervollen Autos knattern, dann ist der Jump & Jive BBQ eröffnet.

Vintage-Mode Jump & Jive BBQ in Linz Drei Damen

In diesem Jahr durften wir alle am 14. Juli bei strahlendem Wetter die dort vorhandenen Räumlichkeiten nutzen und der Garten bot diesmal bei  Sonnenschein eine tolle Kulisse für Fotos. Seit vielen Jahren organisieren die GI Jive Swing Company mit sehr viel Engagement und einem enormen Zeitaufwand dieses Event. An dieser Stelle einmal ein dickes DANKE SCHÖN, denn ohne diese „Verrückten“ wäre eine solche Veranstaltung gar nicht möglich.

Jedes Mal ist man erstaunt, mit welcher Detailverliebtheit die Atmosphäre gestaltet wird und wie auch die Besucher durch ihre passende Kleiderwahl das Ambiente aktiv bereichern.

Es ist ein Fest für groß und klein, für alt und jung, für Erst- und Mehrfachtäter – also einfach für alle, die Spaß an der Fröhlichkeit und natürlich an der Musik und der Mode der damaligen Zeit haben.

Mode – Unser Stichwort.

Seit einigen Jahren schon beteiligt sich Vintage-View nicht nur mit einem Stand auf dem Schwarzmarkt, sondern es findet auch als Ergänzung die von vielen Besuchern schon sehnsüchtig erwartete Modenschau statt. Und wo wenn nicht hier, bietet sich ein idealer Rahmen., die Vintage-Schätzchen aus den vergangenen Jahrzehnten zu präsentieren.

Waren wir in den vergangenen Jahren eher auf den Festsaal angewiesen, so konnten wir in diesem Jahr ins Freie „ausschweifen“. Die Models drehten ihre Runden im Garten und begeisterten so die Besucher.

Die Kleidung gibt einen gelungenen Einblick in die Vielfältigkeit der damaligen Mode und zeigt, dass eben nicht nur der bekannte Petticoat ausgeführt wird, sondern auch andere Kleidung durchaus den kritischen Augen der damaligen Damenwelt Stand hält. Ein guter Mix aus Retro- und Vintagemode inspiriert und zeigt die Möglichkeiten, wie man sich feminin und trotzdem sehr alltagstauglich kleiden kann und zwar vollkommen unabhängig von Kleidergrößen. Kleider sind hier das Zauberwort, denn muss man sich beim Rock oder der Hose noch Gedanken machen, ob man mit einem passenden Oberteil das eigene Erscheinungsbild ergänzen kann, so ist man mit einem schicken Kleid immer direkt „komplett gekleidet“. Hier wird jede Frau zur Dame und wenn man möchte sogar zur Diva…

Die Frau von damals trug Hut und auch in unserer heutigen Zeit sollte man einen Gedanken auf dieses wirklich individuelle Kleidungsstück verwenden. Man braucht natürlich hier und da ein bisschen Mut für den ersten Hut, aber mit einem kleineren Teil, dem „Headpiece“ ist der erste Schritt leicht gemacht und ein solcher Look verleiht der Trägerin das besondere Etwas und erweckt Interesse. Wir freuen uns von Vintage-View daher auch, dass uns die liebe Ricarda Engelsberger von Mein wunderbarer Hutsalon mit ihren Kreationen ergänzt. Sie bietet wirklich für jeden Geschmack den richtigen Hut und rückt ein längst vergessenes Handwerk wieder in den verdienten Fokus. Ein Hut schmückt!

Aber ein solcher Hut schmückt auf dem zuvor noch stilecht frisierten Haar noch viel besser. Hinter den Kulissen beginnen die Vorbereitungen für die Modenschau daher schon einige Stunden zuvor und es wird onduliert, geschminkt und man kommt bei guter Swing- und Rock’n Roll Musik langsam in Stimmung. Unsere liebe Pinky Paradise vom Clockstopper Studio  legt liebevoll an die Haare der Damen ihre Hand an und zaubert wunderbare Locken- und Hochsteck-Kreationen. Was für ein Anblick!

Aber was wäre das schönste Kleid, der schönste Hut ohne die bekannten besten Begleiter der Damenwelt….“Diamonds are a girls best friend“ wusste schon DIE Stilikone Marilyn Monroe zu trällern. In den 50- und 60-ziger Jahren war Modeschmuck aber mehr als wir uns heute vielleicht vorstellen können. Die Kreationen lehnten sich an die bekannten teuren Schmuckhäuser dieser Zeit an – mehr noch…die Designer, die z.B. für Tiffany Modelle entwickelten, entwarfen auch Modeschmuck. Dieser Modeschmuck wurde, wenn er aus den Häusern wie Trifari, Weiss, Coro oder Sarah Conventry kam, in derselben Machart wie Echtschmuck hergestellt. Wir sprechen also hier von Modeschmuck, der einem echten Schmuckstück in nichts nachstand – aber eben viel günstiger.

Damit man sich auch „live“ davon eine Vorstellung machen kann, tragen die Damen eben auch als Ergänzung den Modeschmuck der damaligen Zeit. Glitzer und Glamour machen  direkt gute Laune. Keine Angst übrigens vor den Ohrclips – es gibt Mittel und Wege auch hier den Tragekomfort zu erhöhen und mit der Zeit gewöhnt man sich auch besser daran….ein bisschen Geduld und Übung beim Tragen hilft .

Man sieht also, dass ganz viel Liebe zum Detail und natürlich auch viel Zeit von vielen, vielen lieben Menschen notwendig ist, damit der Zeitsprung zurück auch wirklich gelingt.

Aber wenn man dort ist und kurz die Augen schließt, dann spürt man das Rascheln des Petticoats…es zieht alle magisch zum Schwarzmarkt…die Autos stehen im Mittelpunkt des Interesses und da liegt es nahe, dass abends das Tanzbein geschwungen wird und das eine oder andere Gläschen genippt wird. Allerdings nimmt man dann ja gerne auch selbst ein Likörchen zu sich und so schließt unsere kleine Zeitreise in Linz beim Jump & Jive BBQ und wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.

Vintage-Mode Jump & Jive BBQ in Linz Gruppenfoto

Es grüßen Euch alle sehr herzlich,

Martina und Gesa